Unerlässlich: Supply Chain Risk Management

Wie lassen sich Lieferketten besser kontrollieren und gegen Risiken absichern? Lösungen und konkrete Handlungsempfehlungen erhalten Sie im kostenlosen Whitepaper des FreightTech Unternehmen TIMOCOM.

Empfehlen Sie dieses White Paper weiter!

So wenden Sie Supply Chain Risk Management im Unternehmen an

Supply Chain Risk Management beschreibt den Einsatz von Strategien und Maßnahmen sowie Technologien und Prozesse, um Risiken entlang der Lieferkette zu reduzieren. Das FreightTech Unternehmen TIMOCOM bietet hier praktische Lösungsansätze, um künftige Engpässe in der Wertschöpfungskette zu vermeiden. Lösungsansätze, die Unternehmen zum Umdenken bewegen und weitverzweigte Lieferketten transparenter machen. Denn nur die Transparenz gibt Unternehmen die volle Kontrolle über jedes einzelne Glied der Supply Chain zurück und ermöglicht ein schnelleres und flexibleres Agieren. Damit haben Unternehmen überdies die Chance, die eigene Logistik zu einem echten Wettbewerbsvorteil zu machen.

Der Prozess des Supply Chain Risk Managements lässt sich für gewöhnlich in vier Phasen aufteilen:

Phase 1. Die Identifizierung In dieser Phase des Supply-Chain-Risikomanagements werden mögliche Ursachen von Störungen entlang der Supply Chain identifiziert. Dazu gehören sowohl Alltags- als auch Ausnahmerisiken entlang der Lieferkette.

Jetzt weiterlesen und die Phasen 2-4 zum Supply Chain Risk Management herunterladen!

Download-Link per E-Mail anfordern

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus. Im Anschluss erhalten Sie den Download-Link zum White Paper kostenlos per E-Mail zugesandt.

Persönliche Angaben