Donnerstag:Digital – 31. Oktober 2019 – News für die Logistik

DB Schenker testet sehende Roboter – Ausgebaute Datenanalyse von ThoughtSpot – Automatisierung in der Modelogistik

Das wöchentliche Briefing zu den digitalen Neuigkeiten aus aller Welt – jeden Donnerstag nur auf dispo.

Von

Zitat der Woche:

„Das Know-how zu beherrschen ist wesentlich wichtiger“,

sagt Jana Koehler, CEO des Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken, auf dem deutschen Logistikkongress letzte Woche in Berlin. Sie vergleicht das Know-how mit den Lohnkosten, die künftig nicht mehr standortentscheidend wären.

Wissen, was man sieht

DB Schenker startet einen Pilotversuch an seinem Standort in Leipzig. Autonome Roboter des Herstellers Gideon Brothers sollen Logistikprozesse in Lagerhäusern automatisieren, ohne dass dafür die Anlagen umgebaut werden müssen. Ein besonderes Feature: stereoskopische Kameras, über die die Roboter ihre Umgebung „sehen“. Damit sie auch wissen, was sie sehen, kommt künstliche Intelligenz zum Einsatz. Die erstellt und speichert eine Karte der Umgebung. Ab dann können die Roboter Hindernisse umfahren, auch menschliche und auch andere Fahrzeuge. Ganz nebenbei transportieren sie bis zu 800 Kilogramm und verfügen über ein Batterieschnellwechselsystem. Gideon Brothers bezeichnen die Roboter als Technologiesprung. Die visuelle Wahrnehmung gepaart mit KI würde Hürden überwinden, die bis jetzt zum Scheitern führten. 

DenkPlatz

Von der Analytikplattform ThoughtSpot gibt es nun die sechste Version mit einigen Neuerungen. Zum einen wurde die KI-Fähigkeit weiter ausgebaut; zum andern ist nun etwa ortsunabhängiges Suchen möglich und es soll auch einfacher sein, auf Fragen Antworten zu erhalten. ThoughtSpot soll Unternehmen schnell analytische Einsichten in ihre Daten bieten, sodass keine Analysen von externen Dienstleistern angefordert werden müssen. Die Software soll auch für Nicht-Techniker einfach bedienbar sein. Unter anderem wird sie von Daimler eingesetzt. Neu ist jetzt der Atlas Marketplace, ein Verzeichnis von Lösungen und Technologien von Partnern. 

White Paper zum Thema

It’s fashionable

Warum Unternehmen immer mehr auf Automatisierung setzen. Das wurde auf den Fashion Expert Days im TGW Evolution Park in Marchtrenk, Oberösterreich, beantwortet. Das Event rund um Modelogistik wurde vom Automatisierungsspezialisten TGW veranstaltet. Es seien die höheren Service-Anforderungen – also höheren Kundenerwartungen – und gleichzeitig der Mitarbeitermangel, die Automatisierungen vorantreiben. Eine Umfrage unter den Teilnehmern bestätigte das. Absolut alle sind der Meinung, dass in den nächsten fünf Jahren Same-Day-Delivery oder Next-Day-Delivery Standard werden müssen. Die meisten wollen zur Meisterung dieser Lage auf hochautomatisierte Lösungen setzen.

Mehr Lesestoff gibt's hier: Whitepaper: Lager in den Materialfluss integrieren, um für die Zukunft gerüstet zu sein

Bis zum nächsten Donnerstag:Digital versorgen wir Sie mit dem Logistik:Dienstag und täglich wichtigen Meldungen aus der Branche. Folgen Sie dispo auf Twitter für alle News in Echtzeit!

Folgen Sie auch der Autorin auf Twitter!

Verwandte tecfindr-Einträge