Offshore Logistik

Kühne+Nagel übernimmt Logistik bei Kraftstoff-Projekt von Siemens

Kühne+Nagel transportiert Komponenten für die erste kommerzielle Anlage zur klimaneutralen Kraftstoffproduktion von Siemens in Chile.

Siemens Energy, Porsche und die chilenische Highly Innovate Fuels (HIF) setzen ein Projekt für die erste integrierte kommerzielle Anlage zur Herstellung von klimaneutralem Kraftstoff aus Wind und Wasser um. Kühne+Nagel organisiert für Siemens Energy dabei die Offshore-Projektlogistik für den Power-to-Methanol-Teil der Pilotphase des Projekts Haru Oni in Chile. 

In der Pilotphase soll das Haru Oni-Projekt bis 2022 130.000 Liter E-Treibstoff produzieren. In zwei weiteren Phasen soll die Kapazität bis 2024 auf rund 55 Millionen Liter E-Treibstoff pro Jahr und bis 2026 auf rund 550 Millionen Liter E-Treibstoff erhöht werden. 

Bis Ende dieses Jahres sollen die Hauptkomponenten der Windkraftanlage - eine Gondel, Flügel und Turmteile - von mehreren Häfen in China transportiert und in einem Los als Teilcharter nach Punta Arenas, Chile, geliefert werden. Hinzu kommen verschiedene Container- und Flat-Rack-Transporte aus Europa. Die längsten Komponenten sind die drei Blätter mit einer Länge von knapp über 65 Meter und das schwerste Teil ist die Gondel mit fast 77 Tonnen.