KEP

UPS meldet Fortschritte in der Nachhaltigkeit

Der Logistikkonzern hat seinen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Und ist mit dem Erreichten recht zufrieden.

KEP UPS Green Logistics

Mehr als eine Milliarde US-Dollar hat UPS im vergangenen Jahrzehnt in alternative Treibstoffe, Spitzentechnologiefahrzeuge und die unterstützende Infrastruktur investiert. Und ist damit nach eigenen Angaben der größte Nutzer von erneuerbarem Erdgas in der Transportindustrie.

UPS verfügt über eine spezialisierte Flotte von mehr als 10.300 Fahrzeugen, die mit alternativen Kraftstoffen und fortschrittlicher Technologie angetrieben werden. Kürzlich kündigte UPS Pläne zum Kauf von mehr als 6.000 Erdgas-Lkw bis 2022 an. Im Jänner gab UPS eine Investition in das britische Technologie-Startup Arrival bekannt und verpflichtete sich zum Kauf von 10.000 Elektrofahrzeugen des Startups.

15 Millionen Bäume

Die UPS Foundation gab bekannt, dass das Unternehmen seine Ziele zur Pflanzung neuer Bäume und zur ehrenamtlichen Arbeit seiner Mitarbeiter übertroffen hat. Seit 2015 wurden in 58 Ländern mehr als 15,4 Millionen Bäume gepflanzt, die Nahrungsquellen und Arbeitsplätze bereitstellen, Schutz vor Witterungseinflüssen, Klimaereignissen und Erosion bieten sowie sauberere Luft für kommende Generationen schaffen.

White Paper zum Thema

Diese Leistung ist auch das Ergebnis der Zusammenarbeit mit führenden gemeinnützigen Umweltorganisationen, die mit Mitteln der UPS Foundation unterstützt werden, darunter Arbor Day Foundation, The Nature Conservancy, Earth Day Network, Keep America Beautiful, National Park Foundation und World Wildlife Fund.

Übertroffen hat UPS demnach auch die selbstgesteckten Ziele für das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.

Hier finden Sie den aktuellen UPS-Nachhaltigkeitsbericht.

Verwandte tecfindr-Einträge