Elektromobilität

DB Schenker bestellt 1.500 E-LKW aus Steyr

Volta und DB Schenker Manager vor Elektro-LKW
© DB Schenker

Bereits im September hatte Volta Trucks angekündigt, Lkw bei Steyr Automotive fertigen zu lassen. Nun bestellt das deutsche Logistikunternehmen DB Schenker etwa 1.500 Elektro-LKW bei Volta.

Im Rahmen der Partnerschaft wird DB Schenker im Frühjahr und Sommer 2022 die ersten Prototypen von Volta Zero Trucks bei Kunden unter realen Vertriebsbedingungen einsetzen. Die Erkenntnisse aus diesen Tests werden in die Serienproduktion von 1.470 Fahrzeugen einfließen, die in der neuen Auftragsfertigung von Volta Trucks in Steyr in Österreich gebaut werden.

Der vollelektrische 16-Tonner wird unter anderem im Ruhrgebiet und in anderen europäischen Terminals von DB Schenker eingesetzt, um Waren von den Verteilerzentren in die Innenstädte und städtischen Gebiete zu transportieren.

Es handelt sich um eine bemerkenswerte Vorbestellung: Konkurrenten wie die Deutsche Post DHL und Kühne & Nagel sind bei dem Thema Elektrolastwagen noch nicht so weit. Auch diese Firmen investieren stark in klimaschonende Technologien, um ihren CO2-Ausstoß zu mindern - DHL setzt beispielsweise auf Elektro-Transporter (Streetscooter). E-Lastwagen sind aber noch nicht im großen Stil für diese Firmen unterwegs. Schenker hievt seine Elektrobestrebungen nun auf ein anderes Level. Zuvor hatte die "Funke"-Mediengruppe berichtet. (apa/dpa)