Erfolgsbeispiele für Mittelstand

Zweiter Fachkongress Industrie 4.0

Am 15. September 2015 veranstaltet das Fachmagazin Technik Report unter dem Titel „Industrie 4.0 – Erfolgsbeispiele für den Mittelstand“ in Wien einen Fachkongress mit begleitender Ausstellung. Kooperationspartner sind Fraunhofer Austria und die TU Wien.

Unter der fachlichen Leitung und Moderation von Univ.-Prof. Dr. Wilfried Sihn, Geschäftsführer von Fraunhofer Austria und Professor am Institut für Managementwissenschaften der Technischen Universität Wien, zeigt der Fachkongress mögliche Wege für KMU auf, am Zeitalter der Industrie 4.0 teilzunehmen.

Die Themenhighlights dieses Fachkongresses sind:
  • Aktuelle PwC-Studie über „Industrie 4.0 – Österreichs Industrie im Wandel“
  • Industrie 4.0 – Standards als Grundlage erfolgreicher Lösungen – Datensicherheit im industriellen Einsatz – Interoperabilität durch moderne Systemarchitekturen
  • Gelebte Industrie 4.0 am Beispiel eines Produktionswerkes
  • Die Vierte industrielle Revolution beginnt im Waschraum
  • Industrie 4.0 - Revolution für die Logistik
  • Vernetzung von Mensch, Maschine und Produkt – Industrie 4.0 am Beispiel einer Montagelinie
  • Praktische Potenziale durch Industrie 4.0 in der Produktion
  • Human Quality Management – Humanökologische Flexibilisierung in der Industrie 4.0
  • Produktivitäts- und mitarbeiterorientierte Arbeitssystem-Gestaltung in CPPS
  • Das Förderangebot der FFG zu I 4.0 im Überblick
  • Erwartungen an Industrie 4.0 seitens des Fachverbandes FMMI und seiner Mitglieder
Der Zweite Fachkongress Industrie 4.0 unter dem Titel „Industrie 4.0 – Erfolgsbeispiele für den Mittelstand“ findet am 15. September 2015 in Wien im Florido Tower statt © Weka
Der Zweite Fachkongress Industrie 4.0 unter dem Titel „Industrie 4.0 – Erfolgsbeispiele für den Mittelstand“ findet am 15. September 2015 in Wien im Florido Tower statt

Als Teilnehmer werden Führungskräfte und Entscheidungsträger aus der produzierenden Industrie, Produktions- und Logistikleiter namhafter Industrieunternehmen, Vertreter aus Forschung und Entwicklung, Instandhalter und Einkäufer führender Produktionsunternehmen sowie Entscheider aus den Bereichen Produktmanagement, Vertrieb und Marketing erwartet.