Business

Datalogic kauft Soredi

Mit der Übernahme holt sich das italienische Unternehmen Staplerterminals ins Programm.

Datalogic Soredi Touch Systems Firmenübername Datenerfassung

Datalogic ergänzt sein Portfolio an Lesegeräten und Mobilcomputern um Staplerterminals von Soredi (im Bild das SH 10 Rhino II).

Datalogic, italienischer Anbieter von Lösungen für Datenerfassung und Prozessautomatisierung, wird 100% der Firmenanteile der deutschen Soredi Touch Systems übernehmen.

Bereits im Februar hat das Unternehmen angekündigt, die Vehicle Mount Computers (VMC) von Soredi in sein Vertriebsprogramm aufzunehmen. Diese Produktfamilie umfasst Barcodelesegeräte, Sensoren, RFID-Lösungen, Bildverarbeitungssysteme und Lasermarkierer.

„Ab sofort spielen wir nicht nur technologisch in der Champions League, sondern auch im Vertrieb", kommentiert Soredi-Geschäftsführer Alfons Nüssl den Deal. Er wird diese Position auch weiterhin behalten, Soredi bleibt eine selbstständige GmbH unter dem Dach von Datalogic. Bis spätestens Ende Juli soll die Übernahme unter Dach und Fach sein.

Soredi

Soredi wurde im Jahr 2009 gegründet, beschäftigt 16 Mitarbeiter und bilanzierte 2016 mit einem Umsatz von 6,9 Mio. Euro. Firmensitz ist Olching bei München.

White Paper zum Thema

Datalogic

Die Datalogic Gruppe beschäftigt 2.700 Mitarbeiter in 30 Ländern und betreibt Produktions- und Reparaturzentren in Brasilien, Slowakei, Ungarn, Vietnam und den USA. 2016 wurde ein Umsatz von 576,5 Mio. Euro erwirtschaftet.

Verwandte tecfindr-Einträge