Green Logistics

DB Schenker setzt in Salzburg Cargo-Bikes ein

Die Cargo-Bikes können Lieferungen bis zu 250 Kilogramm zum Kunden transportieren und sind so konzipiert, dass auch der Transport einer Europalette problemlos möglich ist.

Transportlogistik DB Schenker Green Logistics Cargo-Bikes

Stefan Schnöll, Landesrat für Verkehr im Bundesland Salzburg, und Andreas Kerschner, Geschäftsstellenleiter von DB Schenker in Salzburg, mit einem der neuen Cargo-Bikes.

Die Cargo-Bikes bieten die Möglichkeit, sowohl größere Sendungen als auch kleine Einzelsendungen emissionsfrei, sicher und schnell durch die Stadt zu liefern. Das Sammeldepot für die Cargo Bikes befindet sich direkt neben dem Salzburger Dom. Von dort aus können die Lieferungen zentral und direkt zu den Kunden in der ganzen Stadt geliefert werden. Das Zustellgebiet beträgt rund drei Kilometer.

Die Lastenfahrräder verfügen über einen schmalen und verschließbaren Kofferaufbau, der einerseits die Güter vor Witterung und Diebstahl schützt, andererseits auch das Fahren durch enge Straßen und durch Poller abgesperrte Zonen ermöglicht.

Europäische Pläne

Nach der Implementierung der Cargo-Bikes in Salzburg stehen auch die Städte Graz, Innsbruck und Wien auf dem Plan von DB Schenker. Darüber hinaus wird auch gerade an einem Konzept für die Zustellung mittels Lastenfahrrads in Zagreb gearbeitet. Weitere Hauptstädte in Südosteuropa sind in Planung.