Hallenkrane

Demag standardisiert das Wenden schwerer Lasten

Die Funktion ist ab sofort standardisierter Teil des optionalen Maßnahmenpakets.

Intralogistik Demag Krantechnik

Schwere Bauteile wie Presswerkzeuge, Maschinenbetten oder Sonderbehälter zu wenden, das können Demag-Krane schon lange. Was bisher allerdings mit Engineering- und Investitions-Aufwand verbunden war, ist nun im Universalkran-Programm von Demag standardisiert.

Zum Maßnahmenpaket, das die Funktion „Wenden von Lasten“ ermöglicht, gehören eine höhere Dimensionierung des Stahlbaus und die Ausrüstung mit zusätzlichen Sensoren. Außerdem wird die Demag Steuerung SafeControl, die alle Kranbewegungen und -funktionen sicherheitsgerichtet steuert und überwacht, für den Lastwendeprozess modifiziert.

50 Tonnen

Je nach Anforderung an die Baugröße der Seilzüge kann ein Schrägzugwinkel von bis zu 20 Grad erreicht werden. Mit den derart modifizierten Universalkranen können Lasten mit Gewichten bis zu 50 t gewendet werden.

White Paper zum Thema

Zwei Varianten

Der Anwender hat die Wahl zwischen zwei sicheren Ausführungen. Mit der Kombination der Demag SafeControl-Steuerung mit einem zweikanaligen, berührungslos arbeitenden Sensorsystem wird die präzise Messung des Seilwinkels realisiert. Bei der Basisausführung erfolgt eine akustische und optische Warnung, sobald der maximale Auslenkwinkel erreicht ist.

Verwandte tecfindr-Einträge