KEP

Die Post wächst

Steigerungen der Paketmenge vor allem im B2C- und C2C-Geschäft.

Österreichische Post KEP Peter Umundum

209 Millionen Pakete wurden 2017 in Österreich transportiert, im Jahresvergleich eine Steigerung um satte 15 Prozent. 97 Millionen davon – rund 47 Prozent – durch die Österreichische Post, was einem Plus von rund 20 Prozent entspricht. Getrieben ist das Wachstum in erster Linie von B2C und C2C. Zu diesen Zahlen kommt der aktuelle Branchenradar von Kreutzer Fischer & Partner Consulting. In den Bereichen B2C und C2C kommt die Österreichische Post demnach auf einen Marktanteil von 58 Prozent, im B2B-Segment auf 32 Prozent.

Paket- & Logistik-Vorstand Peter Umundum führt die Steigerungen auf die „Strategie der sukzessiven Erweiterung unserer Services“ zurück. Die Post bietet neben Zustell-Lösungen wie neuen 24-Stunden-Angeboten, Empfangsboxen und der Post-App seit kurzem auch einen Abholservice für Privatkunden,