DONNERSTAG:DIGITAL – 21. NOVEMBER 2019 – NEWS FÜR DIE LOGISTIK

Do:Di – Transportmöglichkeit über Plattform finden – Unternehmen haben Angst, Daten nicht sinnvoll zu analysieren – Neues FTS-Onboarding auf SPS 2019

Der Donnerstag ist :Digital! Das wöchentliche Briefing zu den digitalen Neuigkeiten aus aller Welt – jeden Donnerstag nur auf dispo.

Von
Donnerstag:Digital Logistik Digitalisierung

Zitat der Woche:

„Um die Digitalisierung erfolgreich zu gestalten genügt es nicht, neue Geräte anzuschaffen oder Technologien einzusetzen. Digitalisierung im Unternehmen bedeutet die Veränderung von Prozessen und Strukturen, und so eine Veränderung muss aktiv gestaltet und begleitet werden.“

Kay Müller-Jones, Leiter Consulting und Services Integration bei TCS.

Supply über Upply

Wie Geodis, die Frachtsparte der französischen Staatsbahn SNCF, gegenüber der Deutschen Verkehrs-Zeitung erklärt, wird ein Viertel des verfügbaren Laderaums auf den Straßen weltweit nicht genutzt. Über den Martkplatz Upply, den Geodis vor einem Jahr übernommen hat, will das Unternehmen das ändern. Anbieter von Laderaum sollen Suchende so schneller finden, etwa wenn ein Lkw nach einer Lieferung seine Rückfahrt lang leer wäre. Laut Geodis könnten über solche Plattformen ein Fünftel des globalen Transportes abgewickelt werden.

White Paper zum Thema

Es ist nicht alles Gold...

Daten sind das neue Gold? Eher nur Daten, mit denen man auch etwas anzufangen weiß. Laut einer aktuellen Studie von Exasol, einem Unternehmen für die Verwaltung von Analysedatenbanken, fürchten 72 Prozent der Betriebe eine negative finanzielle Leistung, wenn sie aus ihren Daten keine brauchbaren Erkenntnisse gewinnen können. Noch mehr sind der Meinung, dass es in der Analyse auch auf die Geschwindigkeit ankommt. 

Wenn das neue FTS kommt

Auf der SPS 2019 am 27. November in Nürnberg, einer Fachmesse für Smarte Produktionslösungen, werde unter anderem die Unternehmen German Edge Cloud, BÄR Automation und Siemens MindSphere ihre neue Lösung für FTS-Onboarding präsentieren. Hier geht es um die Integration eines neuen FTS in ein bestehendes FTS-System in einem Betrieb. Dafür gibt es Adapter, unabhängig vom Hersteller, und ein eigenes Framework. Die Implementierung soll so sehr schnell von statten gehen.

Hier gibt's mehr Lesestoff: So stark ist Österreichs Logistik

Logistik:Dienstag und Donnerstag:Digital sind nächste Woche auf Urlaub und im Dezember wieder da! Folgen Sie dispo auf Twitter und erfahren Sie immer sofort von den neuesten Ausgaben!

Folgen Sie der Autorin auch auf Twitter!

Verwandte tecfindr-Einträge