Einschätzung der Frachtkosten

Elsen bietet auf der transport logistic Freight-Check an

In diesem Jahr bietet der Logistikdienstleister Elsen auf der Messe einen besonderen Service: Am Stand 117 in Halle A14 bieten Berater der Unternehmenstochter Chaindson interessierten Besuchern eine erste Einschätzung bezüglich ihrer Frachtkosten.

Supply Chain

Thomas Klein, CEO und Sprecher der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe Elsen, erklärt das Angebot des Freight-Checks: „Bei den Frachtkosten können Unternehmen durch eine professionelle Ausschreibung viel Geld sparen. Mit dem Freight-Check von Chaindson erhalten die Entscheider auf der Messe von unseren Beratern eine erste Einschätzung, ob bei ihren Frachtkosten Handlungsbedarf besteht.“ Durch die Beantwortung einer einfachen Fragenabfolge zu Transportkosten, Ausschreibungsfrequenz und Anzahl der Transportdienstleister gibt es eine vorläufige Handlungsempfehlung für die Besucher am Messestand. Der Freight-Check ersetze dabei jedoch keine ausführliche Frachtenanalyse.

Thomas Klein, CEO und Sprecher der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe Elsen Bild: Elsen

Neben dem Beratungshaus Chaindson sind auf der transport logistic 2015 außerdem die Elsen GmbH & Co. KG und die CON-LOG Logistik und Consulting GmbH vertreten. Auf der Messe werden Transportlösungen für europaweite Komplett- und Teilladungen sowie als Teil einer ganzheitlichen Logistik innerhalb von Beschaffungs- und Dienstleistungsprozessen präsentiert. Darüber hinaus thematisiert Elsen im Rahmen des Messeauftritts auch Warehousing und Inhouse-Logistiklösungen. Als Full-Service-Logistikdienstleister übernimmt das Unternehmen auf Wunsch auch die gesamten logistischen Tätigkeiten beim Kunden vor Ort.