Bilanz

Freude bei Schachinger

Wie die Hörschinger das Geschäftsjahr abgeschlossen haben. Und was sie für das nächste planen.

Transportlogistik Schachinger Bilanz Rainer Sandow Peter Overkamp

Feines Jahr: Schachinger-CEO Rainer Sandow und CFO Peter Overkamp wirken zufrieden.

Drei tolle Zahlen, ein Rekord. Die Schachinger Logistik Holding hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 17/18 einen konsolidierten Umsatz von 148 Millionen Euro gemacht (plus 5 Prozent) und ein Ebit von über vier Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote ist von 10 auf über 15 Prozent gewachsen. Das Ergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt – und stellt den Rekord in der fast 80-jährigen Unternehmensgeschichte dar.

CFO Peter Overkamp: „Umsatzzuwächse verbuchen wir in allen unsere Kernbranchen Paketdienstleistungen, Pharma/Healthcare, Baulogistik, Hightech und Transportlogistik. Besonders dynamisch hat sich die Lebensmittellogistik entwickelt.“ Optimierungen und Straffungen in den operativen und administrativen Prozessen haben sehr schnell die erhoffte Wirkung gezeigt. So haben etwa neue Arbeitszeitmodelle die Effizienz merklich gesteigert. Rückenwind gab es zudem durch die weiter intensivierte Zusammenarbeit mit den Top-Kunden aus Industrie und Handel. Überraschend groß waren auch die Zuwächse, die der online-Handel gebracht hat.

CEO Rainer Sandow setzt auf weiteres Wachstum: „In vielen Kundengesprächen gab es sehr konkret die Empfehlungen, unseren Wachstumsprozess durch strategische Allianzen zu beschleunigen.“ Zudem will Schachinger die Internationalisierung vorantreiben. Neue Zielmärkte in der Lebensmittel- und Pharmalogistik sind vor allem die Europäischen Nachbarländer.