Verpackung

igus bietet Leitungs-Box für Paket-Versand

Der Chainflex Case erspart die Lieferung auf Paletten und eignet sich damit vor allem für Unternehmen, die geringe Lager-Kapazitäten haben.

Intralogistik Igus Verpackung

Auf jeder Box befindet sich zudem ein QR-Code, der direkt zum Online-Shop von igus führt.

Mit dem Chainflex Case hat igus eine neue Logistiklösung für seine Meterware entwickelt. Anstelle der üblichen Zustellung der Trommelware auf einer Palette mit der Spedition liefert igus seine Leitungen nun in einer neuen 50x45x40 Zentimeter großen Box, und das mit einem Paketdienst.

Die Boxen sind nicht nur einfach zu versenden, sie sind auch stapelbar, sodass zum Beispiel auf der Baustelle schnell ein individuelles Lager aufgebaut ist. Auch für Unternehmen, die keine Kapazitäten für ein großes und teures Kabellager haben und ihre Ringe in normalen Regalen lagern, bietet sich der Chainflex Case als Lösung an.

Abtrommeln direkt aus der Box

Die Leitungen sind geschützt und lassen sich direkt aus der Box heraus einfach abtrommeln, dafür sorgt eine speziell konstruierte Trommel. Zusätzlicher Handlingaufwand sowie Kosten für einen Palettenheber, einen Kabelabroller oder einen Bock entfallen damit. Da die Box komplett aus Wellpappe besteht, ist sie leicht, trotzdem robust und auch einfach zu recyceln.

White Paper zum Thema

Auf jeder Box befindet sich zudem ein QR-Code, der direkt zum Online-Shop von igus führt. So kann die Leitung mit wenigen Klicks nachbestellt werden, ohne lange nach der Typenbezeichnung suchen zu müssen.

Video zum Chainflex Case (YouTube)

Verwandte tecfindr-Einträge