Lo:Di – 08.10.2019

Logistik Dienstag: DHL erweitert Packstationen – Torwegge präsentiert neues FTS – Ein Greifsystem von Formhand soll alle anderen ersetzen

Das wöchentliche Briefing mit relevanten News aus Logistik, Intralogistik und Lagertechnik – jeden Dienstag nur auf dispo.

Von
Torwegge Formhand DHL KEP Automatisierung Pakete FTS

Mehr packen

DHL erweitert jetzt sein Netzwerk an Packstationen. Bis 2021 soll es in Deutschland insgesamt 7.000 dieser Stellen geben, derzeit sind es 4.000. DHL hat hier laut eigenen Angaben 12 Millionen registrierte Kunden, für viele davon seien die Packstationen wichtig für die Flexibilität im Alltag. Außerdem müsse man auf die steigende Paketzahl dank E-Commerce reagieren. Tatsächlich bergen solche Abholstellen auch Vorteile für den CO2-Haushalt – denn werden Pakete gebündelt in den gelben Kästen abgeliefert, wird Fahrzeit eingespart. 

https://youtu.be/Rc-8hYMN7mw

Neuer Torsten

Noch bis Donnerstag läuft die Motek 2019 in Stuttgart. Auf der Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung zeigt das Transporttechnik-Unternehmen Torwegge seinen neuen Transportroboter Torsten. Es ist die neue Variante des FTS, etwas breiter und länger als die Version 1.0, außerdem schneller und stärker. Statt 0,6 Meter schafft Torsten nun 1,2 Meter pro Sekunde. Eine Zusammenarbeit mit anderen Transportsystemen und Menschen soll ohne weiteres möglich sein.

White Paper zum Thema

https://youtu.be/1072vHJP1pg

Einer greift für alle

Das Automatisierungsunternehmen Formhand will mit einer branchenübergreifenden Technologie eine Alternative zu den vielen verschiedenen Greifsystemen in der Produktion und Logistik schaffen. Anstatt, dass für jedes Objekt ein eigener Greifer zupacken muss, soll es eine einzige flexible Technologie geben. Funktionieren soll das mittels Niederdruckflächensauger. Konkret wird ein Greifkissen mit einem Granulat gefüllt und ist dadurch formbar. Durch einen Volumenstrom wird das Kissen an bestimmten Stellen gespannt. So sollen nicht nur unterschiedliche Objekte gegriffen werden können, sondern auch empfindliche und poröse. 

https://youtu.be/b0oqdVkKjD4

Mehr Lesestoff gibt's hier: „Eine Stapler-Flotte, die atmet“

Logistik:Dienstag ist auch nächste Woche wieder für Sie da! Digitale News aus der Logistik gibt es im Do:Di jeden Donnerstag. Folgen Sie dispo auf Twitter und erfahren Sie immer sofort von den neuesten Ausgaben!

Folgen Sie auch der Autorin auf Twitter!

Verwandte tecfindr-Einträge