Flurförderzeuge

Neue Handhubwagen von Clark

Schwere Lasten mit geringem Kraftaufwand bewegen: Clark bringt die Modelle HPT Eco und HPT Premium.

Intralogistik Clark Flurförderzeuge

Der HPT Eco und der HPT Premium sind für Lasten mit maximal 2.500 kg ausgelegt. Ihr stabiler Rahmen ist für eine hohe Beständigkeit gegen Verschleiß pulverbeschichtet und garantiert somit eine lange Lebensdauer. Das Anheben und Absenken der Last erfolgt manuell über eine Hydraulikpumpe.

Der Bediener kann selbst Gewichte von mehreren Tonnen mit nur geringem Kraftaufwand anheben und manövrieren. Mithilfe des Proportionalventils ist ein stufenloses und feinfühliges Absenken der Gabelzinken auch bei schweren Lasten möglich. Das Überdruckventil schützt vor Überladung des Hubwagens.

Die Geräte sind beim Verfahren, Heben und Senken sehr laufruhig. Zudem punkten die Handhubwagen durch ihr geringes Eigengewicht und ihre Wendigkeit. Dies ist insbesondere bei beengten Platzverhältnissen von Vorteil.

White Paper zum Thema

Optionaler Quicklift

Für eine hohe Umschlagleistung ist für beide Geräte optional ein Quicklift verfügbar. Somit können Lasten bis 150 kg schnell angehoben und im Lager verfahren werden. Beide Handhubwagen sind mit Ein- und Ausfahrrollen ausgestattet und mit unterschiedlichen Rollenausführungen (Nylon, Gummi oder Polyurethan) und Gabellängen erhältlich.

Zwei Versionen

Der HPT Eco wurde für leichtere Einsätze entwickelt. Er besitzt ein Eigengewicht von 69 kg und einen maximalen Lenkeinschlag von 190°. Dank des großen Einschlagwinkels der Deichsel ist der Handhubwagen auf extrem engem Raum manövrierbar.

Mit einem Eigengewicht von 63 kg hat der HPT Premium einen maximalen Lenkeinschlag von 205° und ist für anspruchsvolle Kunden konzipiert. Der robust ausgelegte Rahmen sowie die Deichsel sorgen beim HPT Premium auch bei härteren Einsätzen für eine hohe Stabilität.