Corona-Krise

Post erleichtert Zugang zu Online-Services

Im Sinne der kontaktlosen Abwicklung ist Identifikation nun auch online möglich.

KEP Österreichische Post Coronavirus

Um den Privat- und Geschäftskunden Zugang zu wichtigen Online-Services der Post zu bieten, ist die dafür notwendige Identifizierung ab sofort auch über das Post Kundenservice (PKS) möglich.

Grundsätzlich funktioniert eine Identifizierung auch über Handy-Signatur. Der Regelprozess der Online-Identifizierung über den Partner WebID per Videocall ist weiter aufrecht, aufgrund des großen Andrangs vor allem aus Deutschland aber überlastet.

Diese Sonderlösung über das Post Kundenservice gilt bis auf weiteres und beispielsweise für die Services Nachsendeauftrag oder Paketumleitung.

White Paper zum Thema

Dadurch können etwa Firmen, deren Geschäftslokal in der jetzigen Ausnahmesituation geschlossen ist, die einlangenden Sendungen rasch und unbürokratisch an eine andere Adresse umleiten lassen.

Die vier Schritte:

- Konto auf post.at erstellen.

- Kundennummer (sofern vorhanden) und Ausweiskopie an sonderservice@post.at mailen (Geschäftskunden zusätzlich Firmenbuch-, Gewerberegister- oder Vereinsregisterauszug).

- Post Kundenservice prüft Unterlagen, identifiziert Kunden und informiert Kunden per E-Mail.

- Kunde kann z.B. einen Nachsendeauftrag auf post.at einrichten und bezahlen.

Verwandte tecfindr-Einträge