Zusammenarbeit

Vereinte Logistik-Power

DHL Express Austria und die FH des BFI Wien starten eine Kooperation. Wer wovon profitiert, lesen Sie hier.

Eva Maria Leitner (DHL), Andreas Breinbauer (FH BFI Wien) und Ralf Schweighöfer (DHL) von links nach rechts.

DHL Express, Marktführer im internationalen Expressversand, und die Logistikstudiengänge der Fachhochschule des BFI Wien sind gemeinsam ins Jahr 2021 gestartet. Die langfristig angelegte Kooperation hat den gegenseitigen Wissens- und Erfahrungsaustausch zum Zweck der Weiterentwicklung des österreichischen und globalen Logistiksektors zum Ziel.

„Die Förderung junger motivierter Talente, bereits in der Ausbildung, liegt uns sehr am Herzen. Mit dem DHL Express Würdigungspreis, bei dem wir auch in der Jury vertreten sind, honorieren wir beispielsweise die drei besten Masterarbeiten des Jahrgang“, so Ralf Schweighöfer, CEO von DHL Express Austria.

Vorteile für Logistik-Studierende 

Erste Profiteure der neuen Partnerschaft sind die Studierenden des Bachelor- und Master-Studiengangs „Logistik & Transportmanagement“, welcher seit Jahren zur führenden hochschulischen Logistik-Ausbildung in Österreich zählt. „In unserem Bachelor und Master Studiengang legen wir sehr viel Wert darauf, unseren Studierenden die Wichtigkeit der ständigen Innovation der Logistik sowie die Führungsrolle der Disziplin bei der Lösung globaler ökonomischer wie ökologischer Herausforderungen zu vermitteln. DHL ist hierfür der lebende Beweis“, sagt Andreas Breinbauer, Rektor der FH des BFI Wien und Studiengangsleiter der Bachelor- und Masterstudiengänge „Logistik und Transportmanagement“.

White Paper zum Thema

Ein Ziel der Kooperation ist das gegenseitige Lernen voneinander. „Als Marktführer profitieren wir durch innovative, neue Blickwinkel. Im Gegenzug bieten wir diesen Talenten eine Möglichkeit praktische Erfahrung beim Marktführer zu sammeln. Ein toller Gewinn für beide Partner“, meint auch Eva Maria Leitner, Senior Director Human Resources, DHL Express Austria.