Frachtschiffe

Das größte Containerschiff der Welt

90 Prozent des Welthandels erfolgen auf dem Seeweg. Für die großen Mengen an Fracht braucht es auch große Schiffe.

Auf den Meeren herrscht reger Verkehr und die Frachter, die sich auf den Ozeanen tummeln, werden immer größer. Auch die „Ever Given“, die im Suezkanal auf Grund gelaufen war, hat eine beachtliche Größe. Sie ist ein Containerschiff des Evergreen-20.000-TEU-Typs und zählt damit zu den größten Containerschiffen der Welt. Die größte ist die „Ever Given“ aber nicht. 

Bis vor kurzem war das größte Containerschiff der Welt die „HMM Algeciras“. Sie ist seit 2020 im Einsatz und kann fast 24.000 TEU laden. Sie hat eine Länge von 399,90 Metern, ist 61 Meter Breit und ist mit einer Geschwindigkeit von 41 km/ unter der Flagge Panamas unterwegs. Lädt man ihre Container ab, ergeben sie eine Strecke von über 144 Kilometern.

Das größte Containerschiff gehört zur taiwenischen Evergreen

Die "Ever Ace" hat kürzlich der HMM Algeciras den Rang als das größte Containerschiffs der Welt abgelaufen. Mit einer Stellkapazität von 23.992 TEU enttrohnt sie die bisherige Spitzenreiterin (23.964), die den Titel nur etwas länger als ein Jahr inne hatte. 

White Paper zum Thema

Die Betreiberin der „Ever Ace“ ist die die taiwanische Reederei Evergreen, gebaut hat sie die südkoreanische Werft Samsung Heavy Industries um rund 150 Millionen Dollar. Sie ist das erste in einer Baureihe von sechs Schiffen und wurde bereits Ende Juli ausgeliefert. Es kann eine Höchstgeschwindigkeit von 22,6 Knoten erreichen und sei für einen sehr effizienten Betrieb mit mehreren neuen Merkmalen, einschließlich eines ausgestellten Bugs, ausgelegt, teilt Samsung mit.

Das neue Containerschiff ist der Beginn einer neuen Klasse von 12 ULCC-Schiffen, die Evergreen in Auftrag gegeben hat, von denen insgesamt vier noch in diesem Jahr ausgeliefert werden sollen. Sechs davon werden von Samsung gebaut, die anderen werden bei Hudong Zhonghua und Jiangnan Shipbuilding in China gefertigt. Die sechs in China gebauten Schiffe werden Berichten zufolge eine etwas geringere Kapazität von 23.888 TEU haben.

Evergreen und der Suezkanal

Kürzlich hat das neue Riesenfrachtschiff den Suezkanal durchquert - ohne Zwischenfälle. Das veranlasste die ägyptischen Behörden dazu, dem Kapitän des Schiffes einen Blumenstrauß zu überreichen.

Europastrecke soll ausgebaut werden

Evergreen hat in diesem Frühjahr zwei der Aufträge für diese Klasse erteilt, und es wird gemunkelt, dass drei weitere Schiffe in Betracht gezogen werden. Wie die Reederei bei der Auslieferungszeremonie mitteilte, sollen die neuen Schiffe den Betrieb auf der Europastrecke ausbauen, auf der bisher 14.000-TEU-Schiffe eingesetzt wurden. 

Diese Schiffe sind Teil des Wachstumsplans der Reederei, der den Bau von 70 neuen Schiffen mit einer Gesamtkapazität von 688.000 TEU vorsieht. Alphaliner stuft Evergreen derzeit mit einer Gesamtkapazität von 1.385.477 TEU als siebtgrößtes Unternehmen ein. In der ersten Jahreshälfte hat Evergreen 14 neue Schiffe mit einer zusätzlichen Kapazität von 98.000 TEU in Empfang genommen und wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2021 weitere 19 Schiffe in Empfang nehmen. Darüber hinaus ordnet das Unternehmen Schiffe von anderen Tochtergesellschaften der Evergreen Line zu, um der aktuellen Marktnachfrage gerecht zu werden.

Ever Ace muss Titel bald abgeben

Ever Ace wird allerdings nicht lange das größte Containerschiff bleiben: Bereits im kommenden Jahr wird MSC das erste von insgesamt 14 bestellten Containerschiffen in Betrieb nehmen, die die Grenze von 24.000 TEU durchbrechen werden.

Von der chinesischen Werft China State Shipbuilding Corporation (CSSC) wird MSC acht Schiffe mit jeweils 24.100 TEU Kapazität erhalten; mit den sechs von Yangzijiang Shipbuilding zu erwartenden Carriern mit einer Kapazität von jeweils 24.232 TEU tritt das Größenwachstum von Containerschiffen in eine neue Dimension.

Viele Container sind unterwegs, aber ...

... nicht jeder kommt an. Jedes Jahr sollen bis zu 10.000 Container auf See verloren gehen. Vom Frachter ONE Apus stürzten im November rund 1.900 Container, darunter auch Gefahrengut. Dennoch sind Schiffe eines der effizientesten Transportmittel. Nur die Schiene liegt in Punkto Klimabilanz noch vor dem Schiff.

Weltweit ist der Seeverkehr in den vergangenen Jahrzehnten vor der Corona-Pandemie kontinuierlich gestiegen. Etwa 90 Prozent des Welthandels erfolgen unter normalen Bedingungen auf dem Seeweg. Von etwa einem Drittel der weltweiten Schiffsbewegungen liegt der Ziel- oder Abfahrtshafen in der EU. Auch der aktuelle E-Commerce-Boom hat Auswirkungen auf die Containertransporte. So mangelt es an Schiffs- und Containerkapazitäten und es kommt zu Lieferengpässen.