Automatisierung

Hödlmayr entwickelt autonomen LKW für den Testbetrieb

Hödlmayr liefert den autonomen LKW für das Projekt Digitrans. Dieser soll zeitnah im realen Testbetrieb unterwegs sein.

Lkw-Transport Hödlmayr Digitrans Automatisierung Autonomes Fahren

Das Projekt Digitrans arbeitet mit der Beteiligung der Industrie an der Automatisierung des Güterverkehrs. Hödlmayr als Shareholder nimmt dabei eine aktive Rolle bei der Weiterentwicklung des autonomen Transports ein. 

„Für uns bietet die Beteiligung an DigiTrans in mehrfacher Hinsicht große Chancen. So konnten wir im Bereich Platooning – dank umfassender Simulationen – bereits die Treibstoffeinsparung durch Windschatteneffekte erfolgreich erforschen und klar bestätigen. Der nun bevorstehende Echtbetrieb auf der Teststrecke mit einem flexibel verwendbaren autonomen Lkw ermöglicht uns weitere zentrale Einblicke und Praxiserfahrungen mit der neuen Technologie des autonomen Transports“, so Hödlmayr-Projektleiter Markus Formann.

>> Sehen Sie hier, welchen Platz Hödlmayr im Ranking der 60 besten Logistikbetriebe Österreichs einnimmt <<

Ausgeliefert wird das Fahrzeug im ersten Quartal des nächsten Jahres. Der Umbau zum autonomen Lkw erfolgt dann im Laufe des Jahres 2022. Bis zum Sommer 2022 soll der vollständige Ausbau der Teststrecke von DigiTrans in St. Valentin zum Testcenter für automatisierte Fahrzeuge erfolgt sein. 

White Paper zum Thema

Noch im Herbst 2021 soll mit den Erweiterungen der Asphaltflächen ein Teil des Ausbaus abgeschlossen sein. Im Herbst nächsten Jahres, stehen dann weitere Testbereiche für Nutzfahrzeuge zur Verfügung. Wie beispielsweise eine „Hubzone“ als auch eine „Cityzone“, wo der autonome Lkw auf Herz und Nieren geprüft wird. So zählen etwa Laderampen und Einfahrtstore zu den standardmäßigen Testelementen.