Ausbau

Cargo-Partner steckt zwölf Millionen in slowenischen Standort

Slowenisches Logistikzentrum von Cargo-Partner
© YouTube/ Protim Ržišnik Perc

Cargo-Partner hat mit der Erweiterung seines Logistikzentrums in Slowenien begonnen. Am Standort in der Nähe des Laibacher Flughafens wurde der Grundstein für ein zusätzliches Lagerobjekt gelegt. Die Investition im Wert von rund 12 Mio. Euro soll heuer im November fertig sein, teilte das Unternehmen mit. Mit der Expansion werden die Lagerflächen von derzeit 25.000 auf 39.100 Quadratmeter gesteigert.

Cargo-Partner, das sein Logistikzentrum in Slowenien im Herbst 2019 eröffnete, hatte die Erweiterung ursprünglich zwischen 2024 und 2026 geplant. Die rasche Entwicklung beschleunigte die Pläne, das Unternehmen kündigte bereits im vergangenen Sommer den Bau vom zusätzlichen Lagerflächen an. "Der Markt hat uns gezeigt, dass die vorhandenen Kapazitäten nicht ausreichen, da die Nachfrage enorm ist", sagte der Geschäftsführer des slowenischen Tochterunternehmens, Viktor Kastelic.

Die Investitionen in Slowenien werden damit nicht enden, kündigte Kastelic an. Das Unternehmen sei bereits auf der Suche nach einem weiteren Grundstück. Am jetzigen Standort in der Gewerbezone Brnik bestehe allerdings das Problem, dass derzeit keine geeigneten größeren Grundstücke zur Verfügung stehen, hieß es.

Cargo-Partner, das in Slowenien seit 1996 vertreten ist, gehört nach eigenen Angaben zu den größten Logistikanbietern im Land. Neben dem Logistikzentrum in der Nähe des Laibacher Flughafens hat es auch ein Standort in der Hafenstadt Koper. Seine Investition in Slowenien gehöre zu den größten österreichischen Investitionen in dem Nachbarland, erklärte Wilhelm Nest, Direktor von Advantage Austria für Slowenien.

Lesen Sie auch:
Gütertransport über die Bahn wird weniger statt mehr
Cargo Partner baut Angebot auf der Iron Silk Road aus
Cargo Partner eröffnet erste Niederlassung in Griechenland